Suche

Wie die Maskenpflicht unsere Kommunikation ändert

Aktualisiert: Mai 22

Kein verkniffener, kein erstaunt offener Mund, vor allem kein Lächeln: Hinter der Maske wird Kommunikation schwieriger. Wir verstehen unser Gegenüber weniger gut, nicht nur, weil der Stoff die Laustärke dimmt.



Die Maske verändert unsere Kommunikation, wenn wir in der Öffentlichkeit zum Beispiel mit der Verkäuferin, dem Tankwart, oder der Ärztin sprechen. Wir sehen unsere Mimik nicht mehr. Vor allem, wenn das Lächeln fehlt, ist das schwierig, denn das löst eine Kettenreaktion aus. "Wir entnehmen aus der Tatsache, dass wir selber lächeln, wie wir uns gerade fühlen. Und wenn wir selber lächeln, uns also gut fühlen, dann führt das dazu, dass wir Dinge in unserer Umwelt auch positiver interpretieren. Wenn ich jetzt das Lächeln des anderen nicht sehe, kann das dazu führen, dass ich selber nicht lächle und dass ich deshalb auch etwas weniger positiv interpretiere als ich es tun könnte, wenn diese Lächel-Kette funktionieren würde.", sagt eine Expertin für Psychologie. Was helfen kann: Sich vorzustellen, dass der Gesprächspartner lächelt. Man lächelt automatisch mit - und stoppt die Kettenreaktion. Weitere Tipps von Experten für Gespräche mit Maske:

  • mehr Reden - Lächeln, Zustimmung und Aufmerksamkeit mit Worten ausdrücken

  • Kopfnicken, Hände benutzen (Daumen hoch)

  • beim Zuhören Laute wie am Telefon benutzen, die Aufmerksamkeit und Zustimmung signalisieren

Manch einer malt sich auch ein Lächeln auf die Maske. Hilft - sagt Ute Roeder. Von Tipps anderer Experten: Vor dem Spiegel zu üben, wie sehr man lächeln muss, damit es in den Augen sichtbar ist, oder die Augenbrauen verstärkt zu "benutzen", rät Roeder ab. Das grenze an Schauspielerei und sei nicht mehr authentisch. Wir sind gespannt, wie sich unsere Kommunikation in den kommenden Monaten ändert!

Hinweis

Bitte beachte unsere Kommentarrichtlinien beim Verfassen deines Leserkommentars.

User, die diese Funktionen verwenden, erklären sich mit den nachfolgenden Nutzungsbedingungen einverstanden >>

Über uns

Wir sind ein Zusammenschluss aus Freunden und jungen Journalisten ,die institutionell unabhängig und ohne fremde Unterstützung ein Nachrichtenportal und Online-Magazin produzieren. 

Geschrieben, gelayoutet und vermarktet von uns selbst, ohne, dass uns jemand ein Blatt vor den Mund hält.

Kontakt

Du möchtest uns schreiben oder mitmachen, hast Informationen oder möchtest einfach deine Kritik loswerden? 

Dann schreib uns per DM auf Instagram an oder durch das Kontaktformular auf unserer Webseite.

Unsere Ziele

Der Bergische Impuls ist von Jugendlichen für Jugendliche.

Wir wollen frischen Wind in die Region bringen mit augenöffnenden Artikeln, spannenden Berichten, kritischen Kommentaren und ausführlichen Nachrichten.

Guter, unabhängiger und junger Lokaljournalismus wird im Bergischen immer seltener.

Und genau deswegen sind wir hier!

  • Bergischer Impuls
  • Meine Corona Party- Playlist
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,

Der Bergischer Impuls ist ein eigenständiges, institutionell unabhängiges crossmediales Nachrichtenportal und Onlinemagazin mit dem Ziel, junge Menschen für den von jungen Menschen gemachten Lokaljournalismus zu begeistern.

Made with       in Bergisch Gladbach