Suche

Unterschriftenaktion führt zum Erfolg

Die Lindlarer Ortstafel an der L 299 (Kölner Straße) in Richtung Schloss Heiligenhoven ist versetzt worden. Damit wurde der Forderung der Gemeinde und der Anwohner entsprochen, ein Tempolimit von 50 km/h auf längerer Strecke einzurichten. Die Kölner Straße führt am Neubaugebiet Lindlar-West auf der einen und dem Schul-, Sport- und Freizeitgelände auf der anderen Seite vorbei. Dort existieren bereits mehrere Verkehrsinseln als Überquerungshilfen für Fußgänger. Seit einigen Jahren ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h begrenzt.

Foto: OBK --- Ratsherr Armin Brückmann (v.li.), Landrat Jochen Hagt, Stefanie Gantenberg und Ordnungsdezernentin Birgit Hähn sind froh über die Versetzung des Ortsschildes.

Trotzdem fürchteten viele Bürger um die Sicherheit ihrer Kinder auf deren Weg zum Sportgelände und zur Schule. Die Lindlarerin Stefanie Gantenberg hatte deshalb Ende vergangenen Jahres eine Unterschriftenaktion initiiert, verbunden mit einer Petition an den Oberbergischen Kreis. Darin wurde gefordert, die Tafel bis hinter die Einmündung der Straße „Reuschsiefen“ zu versetzen, damit zukünftig bereits dort "Tempo 50" gilt. Nach vorläufiger Zustimmung der Bezirksregierung Köln steht das Ortsschild jetzt am beantragten Standort. Dabei handelt es sich um eine Ausnahmeregelung. Die endgültige Entscheidung der Bezirksregierung steht noch aus, wird aber in Kürze erwartet. Gantenberg ist "sehr erleichtert und froh, dass sich unsere Arbeit gelohnt hat und unser gefordertes Tempolimit schon jetzt gilt. Ich danke insbesondere Landrat Jochen Hagt, Ordnungsdezernentin Birgit Hähn, Bürgermeister Dr. Georg Ludwig und dem Ratherrn Armin Brückmann für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung.“

Hinweis

Bitte beachte unsere Kommentarrichtlinien beim Verfassen deines Leserkommentars.

User, die diese Funktionen verwenden, erklären sich mit den nachfolgenden Nutzungsbedingungen einverstanden >>

Über uns

Wir sind ein Zusammenschluss aus Freunden und jungen Journalisten ,die institutionell unabhängig und ohne fremde Unterstützung ein Nachrichtenportal und Online-Magazin produzieren. 

Geschrieben, gelayoutet und vermarktet von uns selbst, ohne, dass uns jemand ein Blatt vor den Mund hält.

Kontakt

Du möchtest uns schreiben oder mitmachen, hast Informationen oder möchtest einfach deine Kritik loswerden? 

Dann schreib uns per DM auf Instagram an oder durch das Kontaktformular auf unserer Webseite.

Unsere Ziele

Der Bergische Impuls ist von Jugendlichen für Jugendliche.

Wir wollen frischen Wind in die Region bringen mit augenöffnenden Artikeln, spannenden Berichten, kritischen Kommentaren und ausführlichen Nachrichten.

Guter, unabhängiger und junger Lokaljournalismus wird im Bergischen immer seltener.

Und genau deswegen sind wir hier!

  • Bergischer Impuls
  • Meine Corona Party- Playlist
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,

Der Bergischer Impuls ist ein eigenständiges, institutionell unabhängiges crossmediales Nachrichtenportal und Onlinemagazin mit dem Ziel, junge Menschen für den von jungen Menschen gemachten Lokaljournalismus zu begeistern.

Made with       in Bergisch Gladbach