Suche

Kita für Lückerath statt Blumenwiese

Bergisch Gladbach - Die Stadtverwaltung hat in Lückerath ein geeignetes Grundstück für einen dringend benötigten Kita-Neubau gefunden. Ein Glücksfall, könnte man denken. Doch es gibt eine Interessenkollision. Das Gebäude soll auf der mit großem Engagement angelegten Wildblumenwiese des Bienenzuchtvereins platziert werden. Der Jugendhilfeausschuss beauftragte die Stadtverwaltung, nach einer Lösung zu suchen.

Ausbau in Bensberg Das städtische Grundstück Reiser/Im Mondsröttchen in Bensberg kann für den Bau einer weiteren fünfgruppigen Kindertagesstätte genutzt werden. Allerdings fehlt der Platz, um im gleichen Gebäude die Einrichtung einer Großtagespflege für unter Dreijährige unterzubringen. Hierzu sei das Grundstück zu klein, teilte die Bergisch Gladbacher Stadtverwaltung mit. Ziel ist es, die neue Einrichtung im Kindergartenjahr 2021/2022 in Betrieb zu nehmen.


Idyllisch gelegen an der Ecke Am Fürstenbrünnchen/Am Pützchen blühen auf der vor zwei Jahren angelegten Wiese hunderte verschiedene Blumen zur Sicherung der Artenvielfalt. „Wir sind enttäuscht“, sagt Hobby-Imker Markus Bollen, der das Projekt gemeinsam mit dem Bienenzuchtverein auf den Weg gebracht hat. Erst im Februar wurde dem Projekt der Titel „Ausgezeichnetes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ verliehen.

Stadtweit fehlen 230 Kindergartenplätze Beigeordneter Frank Stein bedauert das fehlende Fingerspitzengefühl der Verwaltung. Der Beschlussvorschlag für den Kita-Neubau sei getragen gewesen „von der großen Freude“ darüber, endlich ein geeignetes Grundstück gefunden zu haben: „Es ist uns nicht bewusst gewesen, dass es sich um die Lena-Wiese handelt.“ Daran, dass der Kita-Neubau Vorrang hat, ließ die Stadtverwaltung aber keinen Zweifel. Denn stadtweit fehlen derzeit 230 Kindergartenplätze. In den Stadtteilen Lückerath, Bensberg, Bockenberg und Kaule ist die Situation besonders angespannt. Alleine dort fehlen 156 Plätze. Die Eignung des 5600 Quadratmeter großen städtischen Wiesengrundstücks Am Pützchen hat das Bauordnungsamt bereits geprüft und bestätigt. Es wird sogar möglich sein, die Einrichtung vierzügig zu bauen, so dass 76 neue Plätze entstehen könnten.


Die Ausschussvorsitzende Mechtild Münzer (CDU), selbst Lückeratherin, hofft, „einen Weg zu finden, ohne dass Tränen fließen.“ Der Jugendhilfeausschuss vertagte einstimmig die Entscheidung über den Kita-Neubau, obwohl dies zu zeitlichen Verzögerungen führt. Vor dem Einstieg in die Planung soll die Verwaltung Gespräche mit den Betreibern der Wiese führen. Die Grünen wunderten sich über die Möglichkeit, auf dem Gelände bauen zu dürfen und enthielten sich. Ein Teil der Fläche steht unter Landschaftsschutz.


Quelle: KSTA

Hinweis

Bitte beachte unsere Kommentarrichtlinien beim Verfassen deines Leserkommentars.

User, die diese Funktionen verwenden, erklären sich mit den nachfolgenden Nutzungsbedingungen einverstanden >>

Über uns

Wir sind ein Zusammenschluss aus Freunden und jungen Journalisten ,die institutionell unabhängig und ohne fremde Unterstützung ein Nachrichtenportal und Online-Magazin produzieren. 

Geschrieben, gelayoutet und vermarktet von uns selbst, ohne, dass uns jemand ein Blatt vor den Mund hält.

Kontakt

Du möchtest uns schreiben oder mitmachen, hast Informationen oder möchtest einfach deine Kritik loswerden? 

Dann schreib uns per DM auf Instagram an oder durch das Kontaktformular auf unserer Webseite.

Unsere Ziele

Der Bergische Impuls ist von Jugendlichen für Jugendliche.

Wir wollen frischen Wind in die Region bringen mit augenöffnenden Artikeln, spannenden Berichten, kritischen Kommentaren und ausführlichen Nachrichten.

Guter, unabhängiger und junger Lokaljournalismus wird im Bergischen immer seltener.

Und genau deswegen sind wir hier!

  • Bergischer Impuls
  • Meine Corona Party- Playlist
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,

Der Bergischer Impuls ist ein eigenständiges, institutionell unabhängiges crossmediales Nachrichtenportal und Onlinemagazin mit dem Ziel, junge Menschen für den von jungen Menschen gemachten Lokaljournalismus zu begeistern.

Made with       in Bergisch Gladbach