Suche

Corona-Regeln: Was sich HEUTE ändert

Aktualisiert: Mai 25

Ab heute geht es los: Die ersten Lockerungen seit Beginn der Corona-Krise starten! Doch was genau ist ab heute in Deutschland wieder erlaubt? Wir haben eine Liste für Euch.


Geschäfte mit weniger als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche können laut Wirtschaftsministerium bei strikter Anwendung der Abstands- und Hygieneregeln wieder öffnen. Auch größere Läden dürfen unter der Bedingung öffnen, dass sie ihre Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter reduzieren - „und zwar so, dass die Abtrennung unmissverständlich und klar ist und auch durchgesetzt werden kann“. Die genannten Regelungen treten in Bayern erst ab 27. April in Kraft.

  • Für Buchhandlungen, Auto- und Fahrradhändler gilt die Größenbeschränkung nicht. Auch Geschäfte in Einkaufszentren dürfen wieder öffnen, wenn ihre Verkaufsfläche kleiner als 800 Quadratmeter ist. Generell soll der Mindestabstand von 1,50 Meter zu anderen Personen unbedingt eingehalten werden.

  • Eisdielen dürfen künftig sowohl Ware ausliefern als auch an der Theke - bei Einhaltung der Abstandsregeln - verkaufen, allerdings nur im Außer-Haus-Verkauf und ohne das Anbieten von Sitzgelegenheiten. Damit das Abstandsgebot eingehalten werden kann, darf im Umkreis von 50 Metern kein Eis verzehrt werden. Das Speiseeis soll zudem in „nicht essbaren Behältnissen“ verkauft werden; Lieferungen in Park- und Grünanlagen und an öffentlichen Plätzen sind verboten.


  • Wieder erlaubt sind Autokinos, Bibliotheken und Archive. Geschlossen bleiben laut Landesregierung unter anderem Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen, Schankwirtschaften, Gaststätten (ausgenommen Außer-Haus-Verkauf), Ferienwohnungen, Beherbergungsbetriebe, Campingplätze, Bordelle und Prostitutionsstätten, Fitnessstudios, Freizeitparks, Friseure, Jahrmärkte, Kinos und Freilichtkinos (Ausnahme Autokinos), Mütter- und Familienzentren, Seniorenbegegnungsstätten, Museen, Opern, Theater, Sauna, öffentliche und private Schwimm- und Spaßbäder (Ausnahme: Training von Spitzen- und Profisportlern sowie zur Vorbereitung aufs Sportabi), Shisha-Bars, Spiel- und Bolzplätze, Tierparks und Zoos.

Ausgangsbeschränkungen Die strengen Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie bleiben bis zum 3. Mai bestehen. Das bedeutet unter anderem, dass Menschen grundsätzlich nur noch alleine oder zu zweit aus dem Haus gehen dürfen; Ausnahmen gelten für Familien und häusliche Gemeinschaften. Maskenpflicht Anders als beispielsweise in Sachsen gibt es in Hessen und Bayern keine Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und Einzelhandel. Es bleibt bei der Empfehlung, Masken zu tragen. Ausnahme Hanau: Die Stadt hat ab Montag wegen der Corona-Infektionsgefahr für das Betreten von Geschäften und Fahrzeugen des öffentlichen Nahverkehrs eine Maskenpflicht angeordnet. Dabei reichen laut Stadtverwaltung sogenannte Alltagsmasken, Tücher oder Schals. Aktuell deutet sich hinsichtlich einer Maskenpflicht eine Verschärfung an: Die Überlegungen in Bund und Ländern für eine allgemeine Pflicht zum Tragen von zumindest improvisierten Schutzmasken werden konkreter. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) äußerte die Erwartung, "dass Alltagsschutzmasken bald zu unserem öffentlichen Leben gehören" und etwa im Nahverkehr generell "bald zur Pflicht werden". Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) rechnet mit einem Bedarf von bis zu zwölf Milliarden Schutzmasken pro Jahr.


Quelle: dpa

STERN >>

Hinweis

Bitte beachte unsere Kommentarrichtlinien beim Verfassen deines Leserkommentars.

User, die diese Funktionen verwenden, erklären sich mit den nachfolgenden Nutzungsbedingungen einverstanden >>

Über uns

Wir sind ein Zusammenschluss aus Freunden und jungen Journalisten ,die institutionell unabhängig und ohne fremde Unterstützung ein Nachrichtenportal und Online-Magazin produzieren. 

Geschrieben, gelayoutet und vermarktet von uns selbst, ohne, dass uns jemand ein Blatt vor den Mund hält.

Kontakt

Du möchtest uns schreiben oder mitmachen, hast Informationen oder möchtest einfach deine Kritik loswerden? 

Dann schreib uns per DM auf Instagram an oder durch das Kontaktformular auf unserer Webseite.

Unsere Ziele

Der Bergische Impuls ist von Jugendlichen für Jugendliche.

Wir wollen frischen Wind in die Region bringen mit augenöffnenden Artikeln, spannenden Berichten, kritischen Kommentaren und ausführlichen Nachrichten.

Guter, unabhängiger und junger Lokaljournalismus wird im Bergischen immer seltener.

Und genau deswegen sind wir hier!

  • Bergischer Impuls
  • Meine Corona Party- Playlist
  • Instagram - Weiß Kreis
  • YouTube - Weiß, Kreis,

Der Bergischer Impuls ist ein eigenständiges, institutionell unabhängiges crossmediales Nachrichtenportal und Onlinemagazin mit dem Ziel, junge Menschen für den von jungen Menschen gemachten Lokaljournalismus zu begeistern.

Made with       in Bergisch Gladbach